Ihre evangelische Krankenhausseelsorge in Frankfurt

Irmela Dickel

Patienten/Patientinnen mit einer schwerwiegenden und einschneidenden Diagnose erleben eine plötzlich auftretende hohe Belastungssituation. Ängste, Verbitterung, Sinnlosigkeit, Einsamkeit und andere Gefühle treten massiv auf. Die Grenze der seelischen Belastung ist spürbar. 

In dieser bedrückenden Situation möchte ich sie begleiten, für sie da sein, zuhören, schweigen, gemeinsame Wege suchen, auf Wunsch auch beten, Abendmahl feiern, einen Segen zusprechen. Christliche Rituale können in dieser Phase eine Hilfe sein.

Das seelsorgerliche Gesprächsangebot gilt für alle Patienten und Patientinnen sowie für die Angehörigen, die diese schwere Situation mit aushalten müssen.

Kontakt

Ev. Seelsorge am Klinikum Höchst
Gotenstraße 6-8
65929 Frankfurt am Main

Telefon: 069/3106-2967

Kliniken

Krankenhaus Höchst

Arbeitsschwerpunkte

Onkologie

Palliativmedizin

Neurochirurgie

Innere Medizin

Infektologie

Gottesdienste

An jedem Sonn- und Feiertag wird von der ev. und kath. Krankenhausseelsorge im Wechsel ein Gottesdienst gestaltet.

Zwei Mal im Jahr wird für die Angehörigen ein Gedenkgottesdienst für die Verstorbenen im Krankenhaus von der ev. und kath. Krankenhausseelsorge angeboten.